Fachanwältin Familienrecht Britta Beyersdorf in Bad Oldesloe - Familienrecht Aktuell

Familienrecht aktuell

Auf dieser Seite stelle ich Ihnen aktuelle Entscheidungen der Oberlandesgerichte oder des Bundesgerichtshofes aus dem Familienrecht vor. Etwa einmal im Monat kommt eine neue Entscheidung hinzu. Falls Sie zu den Entscheidungen Fragen haben, können Sie mich gerne anrufen oder Sie schicken mir eine kurze E-Mail.

Kindesunterhalt im Wechselmodell

Beim Wechselmodell zahlen beide Elternteile

Wenn ein Kind von beiden Elternteilen zu gleichen Teilen betreut wird, müssen auch beide Elternteile für den Barunterhalt des Kindes aufkommen. Der folgende Beitrag erklärt, wie das berechnet wird.

Weiterlesen …

Ehegattenunterhalt wegen Zahlung von Kindesunterhalt

Ein Anspruch auf Ehegattenunterhalt kann auch dadurch entstehen, dass das Einkommen des für den Kindesunterhalt barunterhaltspflichtigen Ehegatten durch die Zahlung des Kindesunterhaltes unter das Einkommen des Ehegatten absinkt, der die Kinder betreut.

Weiterlesen …

Neue Düsseldorfer Tabelle

Kindesunterhalt erhöht sich

Zum 1. Januar 2016 gibt es eine neue Düsseldorfer Tabelle. Der Unterhalt für Kinder ist darin erhöht worden.

Weiterlesen …

Wechselmodell ?

BGH definiert Voraussetzungen für das Wechselmodell

Unter dem Begriff „Wechselmodell“ verbirgt sich eine Umgangsregelung dahingehend, dass sich das Kind zu gleichen Teilen im Haushalt des Vaters und im Haushalt der Mutter aufhält. Wann aber liegt ein solches Wechselmodell vor? Dazu hat sich jetzt der BGH geäußert.

Weiterlesen …

Bundesverfassungsgericht zum Versorgungsausgleich

Die Abschaffung des „Rentnerprivilegs“ ist verfassungskonform

Mit dem neuen Gesetz zum Versorgungsausgleich, das seit September 2009 in Kraft ist, ist das so genannte Rentnerprivileg abgeschafft worden. Das Bundesverfassungsgericht hat jetzt entschieden, dass diese Änderung mit der Verfassung vereinbar ist.

Weiterlesen …

Neue Düsseldorfer Tabelle

Neue Selbstbehalte für Unterhaltspflichtige

Ab dem 1. Januar 2015 gilt eine neue Düsseldorfer Tabelle. Wesentliche Änderung: die Selbstbehalte der Unterhaltspflichtigen steigen

Weiterlesen …

Versorgungsausgleich bei langer Trennung

Mit der Scheidung werden alle Rentenanwartschaften, die die Ehegatten in der Ehezeit erworben haben, geteilt. Dies gilt grundsätzlich auch dann, wenn die Eheleute nach der Trennung noch viele Jahre lang verheiratet geblieben sind.

Weiterlesen …

Keine Ausreden im Kindesunterhalt

BGH bestätigt hohe Anforderungen an Unterhaltspflichtigen

Wer keine Arbeit und deshalb kein Einkommen hat und meint, deswegen keinen Kindesunterhalt zahlen zu müssen, hat beim BGH schlechte Karten. Erneut hat das oberste Gericht die hohen Anforderungen an Unterhaltspflichtige bestätigt.

Weiterlesen …

Versorgungsausgleich aus abgetretenen Anrechten

BGH entscheidet streitige Frage

Werden auch solche privaten Lebensversicherungen auf Rentenbasis im Versorgungsausgleich geteilt, die sicherungshalber an Dritte abgetreten worden sind? Zu dieser streitigen Frage hat sich jetzt der BGH geäußert.

Weiterlesen …

Vermögensbildung und Unterhalt

Sparbeiträge werden nicht für den Unterhalt herangezogen

Haben die Eheleute während des Zusammenlebens einen nicht unerheblichen Teil ihrer gemeinsamen Einkünfte monatlich gespart, so dass aus diesem Anteil keine Lebenshaltungskosten getragen wurden, so bleibt dieser Anteil bei der Unterhaltsberechnung in der Regel außer Betracht.

Weiterlesen …